Winterschladen_LuedemannWINTERSCHLADEN LÜDEMANN – heavy hearts

Hans Lüdemann – piano, composition

Reiner Winterschladen – trumpet, composition

Contact artists & label: info@ajazz.de

 

 

New album: HEAVY HEARTS

– CD No. A5018

– Die CD ist über NRW Distribution erhältlich bzw. bestellbar im Fachhandel überall in Deutschland, ab April 2014 auch in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg
– Album download, momentan exklusiv bei Ajazz:

 

/// KulturSPIEGEL 8.2013 zu Heavy Hearts:

“Zwiegespräche zwischen Trompete und Klavier. Anders als in der Lounge-Band Nighthawks geht Reiner Winterschladens Horn im Zusammenspiel mit Hans Lüdemann zu Herzen. Der 2013 mit einem ECHO JAZZ ausgezeichnete Pianist liebt die pure Kommunikation mit seinem Partner, ohne Rhythmusgruppe, ohne Elektronik. Eine beachtliche Duo-Platte.”

/// Jazzthing 8-9.2013:

“Diese Aufnahme konnte (oder musste) vier Jahre vor sich hin reifen, bis sie nun endlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Auf “Heavy Hearts” musizieren zwei im Duo, die schon vertraut miteinander waren. Das hört man ihrer Einspielung auch an. Trompeter Reiner Winterschladen, der mit herrlich breitem, bratzigem Ton spielt, und Pianist Hans Lüdemann brauchten sich nicht aneinander heranzutasten (was ja auch spannend sein kann), und vor allem mussten sie weder sich noch der Welt etwas beweisen. Vermutlich wollen sie einfach schöne, abwechslungsreiche, intime Musik machen. Das ist ihnen gelungen. Ihre zehn Duos sind mal sentimental (Eislers “Über den Selbstmord”), andächtig, gedankenverloren, mal beschwingt, mal erdig, mal ätherisch, mal frei, mal gebunden, mal aufbrausend (“Bonsai Blues”) und oft sehr angenehm zurückgenommen, mal harmlos (“Beautiful Flowers” mit Reggae-Touch) und immer wieder ganz tief. Für jede Gemütslage ist etwas dabei: Ein gewaltiges Spektrum an Emotionen, Befindllichkeiten und Stilen ist hier abgedeckt. Da bleibt man als Zuhörer mit gespitzten Ohren bis zum Ende an der Musik dran.”

/// Bio (kurz):

Der 1961 in Hamburg geborene Hans Lüdemann, „… einer der eigenwilligsten und ausdrucksstärksten europäischen Pianisten …“ (Jazzpodium), verfügt Dank fast eines Dutzend höchst renommierter Lehrer – von Joachim Kühn und Jasper van’t Hof über Rainer Brüninghaus und Manfred Schoof bis hin zu Richard Beirach und Muhal Richrad Abrams – über ein unglaublich weitgefächtertes Ausdrucksspektrum, das sich mit erstklassiger, jedoch nie vordergründiger Virtuosität paart.

Dazu bildet Reiner Winterschladen (*1956 Bergisch Gladbach), der zweifelsohne zu den vielseitigsten Trompetern Europas zählt, den perfekten Gegenpart. Eigenständig und unverwechselbar, bewegt er sich mit größter Sicherheit im Spannungsfeld zwischen freier Improvisation, melodiebetonter Eleganz und grooviger Erdigkeit. Was er auf „Heavy Hearts“ mit wunderbarer Leichtigkeit klanggewaltig unter Beweis stellt. Dabei zirkelt er mal ganz puristisch delikate Linien, um dann wieder sein Horn elektrisch aufzubohren, oder ihm mit atemberaubender Technik unerhört aufregende Klänge voller Rauhheit und origineller Expressivität zu entlocken.

/// also available: Hans Lüdemann & Tata Dindin KANO (CD, NRW Records)